Aktuelles

Von Samstag 23. Septemebr bis Sonntag 24. September werden zahlreiche VoltigiererInnen ihr Können in unserer Reithalle auf dem Vereinsgelände Märchenweg 1, 13051 Berlin.

Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein und zuzuschauen!
Von den Kategorien E bis L ist alles auf unserem Turnier vertreten. Außerdem werden sich kleine und große Voltigierer im Kostümwettbewerb und in Förder-Einzel-Wettbewerben beweisen. Geturnt wird im Schritt und im Galopp.

Neben einem abwechslungsreichen Wettbewerbsprogramm können sich die Teilnehmer und Zuschauer mit selbstgebackenen Kuchen und am Grillstand verwöhnen lassen. Auch Verkaufsstände sind vorhanden, die Voltigier- und Reitbedarf anbieten.

Ausschreibung:

Ausschreibung Kleeblatt 2017

Zeitplan Stand 20.09.17
Zeitplan Kleeblatt 23.-24.09.2017_Stand 20.09.2017

Wir freuen uns auf euch. Eure Kleeblätter

Anders als beim Besuch eines Turnieres steht beim eigenen Turnier neben Spaß und Vorfreude auch viel Arbeit an. Bereits zwei Wochen vor dem eigentlichen Datum begannen zahlreiche Arbeitseinsätze die alle ins Schwitzen brachten. Stangen und Dressurvierecke mussten vom Hof auf den Turnierplatz gebracht und aufgebaut werden. Zelte und Absperrungen, Tafeln für die Ergebnisse und Aufrufer, Schilder für die Wegbeschreibung und vieles mehr wurde von tatkräftigen Helfern pünktlich bis zum Beginn des Turnieres in Stellung gebracht.

Und dann war er endlich da, der erste Tag des Turnieres 2017 veranstaltet vom Reit- und Fahrverein Kleeblatt. Bei milden 20 Grad und Sonne- und Wolkenmix herrschten optimale Bedingungen für die Springprüfungen, die am Freitag den Auftakt für das Wochenende bildeten und gleich drei Schleifen im A* Stil-Springen für den gastgebenden Verein einbrachten. Franka Schauer erzielte auf dem Vereinspferd Lantanos einen exzellenten 3. Platz. Ebenfalls platziert waren auch Andreas Lieske auf Sir Stalypso (besser bekannt als Sam) und Mohammed El Akkad auf dem Vereinspferd Cassioano‘s Fauxpas (alias LeSoir). Alle absolvierten eine hervorragende Runde und holten damit die ersten Schleifen des Turnieres für die Kleeblätter.

Samstag ging es bereits früh morgens los und sofort stieg die Anzahl an Hängern, Pferden und Menschen auf dem Gelände drastisch an. Von nun an liefen parallel Prüfungen auf zwei Dressurvierecken und dem Springplatz, was ein hohes Maß an Organisation verlangte. Richter und Helfer mussten zur richtigen Zeit am richtigen Ort und mit Getränken und Essens versorgt sein. Alles Dinge, die erst auffallen, wenn man selbst Veranstalter eines so großen Turniers ist. Aber dank der bereits langen Erfahrung von einigen Vereinsmitgliedern und engagierten Neulingen lief alles am Schnürchen. Und das obwohl einige Helfer auch selbst am Turnier teilnahmen. Am Samstag leider ohne Schleifchen, was der gute Stimmung allerdings keinen Abbruch tat.

Dafür lief es Sonntag umso besser. In der ersten Prüfung des Tages, einem E-Stil Springen holte Julia Rieger auf dem Vereinspferd Mystik den 2. Platz. Ebenso erfolgreich ging es in der Dressur weiter. In der Dressurreiter Prüfung Klasse E teilten sich Daniela Rüdiger auf Sir Stalypso und Julia Rieger auf Mystik den 5. Platz. Auch in der höheren Klasse, dem M* Springen war der Reitverein Kleeblatt erfolgreich vertreten. Tina Hertel und ihr Pferd Clintani schafften eine fehlerfreie Runde und wurden dafür mit einer blauen Schleife (Platz 4) belohnt.

Insgesamt konnten an dem Wochenende hervorragende Besucher- und Starterzahlen verzeichnet werden was wohl an dem guten Wetter, dem viel besuchten Ponyreiten und nicht zuletzt am wiederholt gut organisierten Turnier des Vereines liegt. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch noch an die Leiter Andreas Lieske und Tina Hertel und Helfer der verschiedenen Teams: Turnierleitung, Parkplatz, Meldestelle, Ponyreiten, Kuchenstand, Feuerwehr, Spring- und Dressurteam – ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen.

Weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie http://www.reitverein-kleeblatt-berlin.de/?p=4496

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Eure Kleeblätter

 

Es ist wieder soweit: Traditionellerweise am letzten Augustwochenende beginnt unser Turnier am Freitag, den 25.08. gegen 11.00 Uhr und wird am Sonntag, den 27.08. gegen 17.00 Uhr enden.

Wie schon in den letzten Jahren wird ein breites Spektrum an reiterlichen Wettbewerben vom Führzügelwettbewerb über Dressurveranstaltungen bis zum Springen der schweren Klasse (S*) geboten. Der genaue Zeitplan ist hier zu finden: Zeitplan Reitturnier August Kleeblatt 2017 

Auch für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt und auch die Kinder können Samstag und Sonntag ab 13 Uhr auf unseren Vereinspferden reiten.


Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und Besucher und heißen alle herzlich Willkommen auf unserem Reitplatz am Blankenburger Pflasterweg.

 

 

Hallo liebe Kleeblätter,

wir machen bei der Aktion "Cash für den Club" von den Star Tankstelle mit. Wir möchten damit versuchen, einen Teil des Longierplatzes zu finanzieren.
Es werden 1x 5.000€ und 5x 1.000 € vergeben.

Dafür brauchen wir eure Hilfe!! Wir müssen bis 31.07. 1.000 Stimme schaffen. Jeder Abstimmende erhält als Dankeschön fürs Voten einen 5€ Rabatt-Gutschein für eine Star-Autowäsche.

Hier der Link zum Abstimmen: https://clubs.star.de/cash-fur-den-kleeblatt-longierplatz

Wir zählen auf euch!!!

Am letzten Samstag (17. Juni) herrschte ungewohnt früh schon ein reges Treiben auf unserem Kleeblatt Stallgelände. Bereits um 6 Uhr morgens trafen sich Team Motte, Team Concha und Team Clover und bereiteten ein Wochenende inklusive Übernachtung für 10 Menschen, 3 Pferde und 1 Hund im 100km entfernten Potzlow im Landkreis Uckermark vor.

Die Fahrt dorthin war zum Glück ereignislos, doch je weiter man sich von Berlin entfernte desto grüner wurde die Landschaft und bald konnte man vor Feldern, Wiesen, Wäldern und Seen kein Häuschen mehr erkennen. Die Herzen der Stadtkinder blühten regelrecht auf, man merkte die Vorfreude und die Hoffnung auf dem Turnier des Pferdehofes Ruhnau richtig abzuräumen.

Das Wetter für das Wochenende wurde durchwachsen vorhergesagt. Bei Ankunft am Samstag war es sehr windig, was vor allem Concha und Clover nicht immer geheuer war. Dies wurde leider auch während der beiden Springprüfungen am Vormittag sichtbar. Sowohl Concha im E-Stil Springen, als auch Clover im A-Stil Springen ließen sich von flackernden Werbeplakaten und Monstern in wehenden Büschen etwas aus der Ruhe bringen und verließen den Parcours ohne Wertnote.

Also mussten am Nachmittag die Dressurprüfungen den unglücklich gelaufenen Vormittag wieder wettmachen, was auch tatsächlich gelang. Julia Rieger auf Clover, Lisa Lorenz auf Concha und Desiree Schlegel auf Lominka (liebevoll genannt Motte) traten am Nachmittag in der Dressurreiterprüfung Klasse A* an. Trotz eines gruseligen Spiegels in der Halle, vor dem die meisten Pferde einmal kurz zuckten, absolvierten alle Reiterinnen und ihre Pferde gute Runden, Desiree Schlegel holte sogar mit einer Wertnote von 6,8 den 4. Platz und somit die erste Schleife für das Kleeblatt Team.

So konnte der nächste Tag weitergehen. Tatsächlich wurden die Kleeblätter am Sonntag verstärkt durch Team Lantanos, Team Gräfin und Team Santiago. Auch das Wetter hatte nach Samstag einiges wieder wett zu machen und so strahlte die Sonne mit den aufgeregten Kleeblättern um die Wette.

Die erste Prüfung des Tages begann um 9 Uhr mit einem E-Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit. Dort konnten Henrike Stolterfoth und Concha die Unsicherheiten des Vortages beiseiteschieben und durchsprangen souverän den gesamten Parcours. Ihnen gleich taten es Isis Bo auf Santiago und Franka Schauer auf Lantanos. Letztere glänzten mit einer Note von 7,4 und wurde somit Zweite dieses Wettbewerbs.

In der Dressurprüfung Klasse A* wurde das Kleeblatt Team erneut vertreten von Lisa Lorenz auf Concha und Desiree Schlegel auf Motte, dieses Mal noch unterstützt von Franka Schauer auf Lantanos. Alle konnten ihre Leistung vom Vortag verbessern und insgesamt zwei Schleifen für den Verein holen. Franka wurde mit einer Note von 7,0 Dritte und Desi siegte mit einer sensationellen Leistung und Endnote von 7,5. Abgerundet wurde der Tag von Henrike Schauer, die sich auf ihrer Gräfin in eine Dressurprüfung Klasse L* auf Kandare wagte und sich zwar ohne Schleife, aber zufrieden mit der Leistung von Pferd und Reiter von dem Turnier verabschiedete.

Am Ende bleibt nur noch Danke zu sagen, an alle Reiter, Pferde, Trainer (hier sei noch kurz erwähnt Nathalie Molitor, die tapfer beide Tage aufs Ländle fuhr und unruhige Nerven mit letzten Hinweisen zu beruhigen wusste) und Begleiter, die dieses Wochenende zu einem spaßigen, lehrreichen und unvergesslichem Wochenende gemacht haben.

Alles Liebe, die Kleeblätter ♣

Der 2. April ging mit verhangenem Himmel und Regenankündigung los und man konnte nur hoffe, dass das Wetter halten würde. Und es hielt. Auch alle Bedenken und organisatorischen Herausforderungen von vorher erwiesen sich als unnötig. Dank aller Beteiligten wurde dieser Tag ein voller Erfolg und bescherte den teilnehmenden Pferden und Reitern, Begleitern und Gästen erfolgreiche, unterhaltsame und schöne Stunden.

Der Reiterplatz war vom frühen Morgen an voller Geschäftigkeit. Vor der Absperrung standen die Transporter und die angereisten Reiter bereiteten ihre Pferde auf die Wettkämpfe vor, die ab 10:00 Uhr mit den Dressurwettbewerben begannen. Schon da war abzusehen, dass es voll werden würde.

Die zahlreichen  Meldungen zu den Wettkämpfen im Reitturnier brachten unsere Verantwortlichen sicher einige Male zum Schwitzen. Aber Tina (Sportwart), Andreas (Objektwart), Ulli (Kassenwart) und besonders Richter Klaus Egold behielten die Nerven und zogen in Ruhe das Turnierprogramm durch. Zwar sprengten die Wettbewerbe den gesteckten Zeitrahmen, aber der Tag machte so viel Spaß, dass man gar nicht merkte, als es allmählich spät wurde. Es gab über 100 Starts und das bei gerade einmal einem Richter – wir Kleeblätter lieben die Herausforderung. Es war also absehbar, dass sich dadurch Wartezeiten ergeben mussten. Aber alle zeigten Geduld und Disziplin und so konnten die Wettkämpfe erfolgreich durchgeführt werden.

Außerhalb der Parcours luden Biertischgarnituren die zahlreichen Gäste und Zuschauer zum Sitzen ein. Der Duft vom Grill der Freiwilligen Feuerwehr zog viele dorthin. Am aufgestellten Gastro-Zelt wurde für die kulinarische Betreuung gesorgt, und Speisen- und Getränke-ausschank waren sehr gefragt. So haben wir es geschafft, circa 200 Gäste mit dem Genuss toller reiterlicher Leistungen und vollen Bäuchen nach Hause zu schicken.

Zusätzlich gab es dieses Jahr ein Rahmenprogramm, welches wir für unsere Gäste so ausgeklügelt hatten, dass sie etwas Verständnis für das Pferd und den Pferdebetrieb erhielten. Highlight war das kostenlose Kinderreiten auf der Rasenfläche rechts neben dem Reitplatz, das stark umlagert war. Kinder und Eltern waren begeistert und nutzten die Möglichkeit, sich mal auf einem Pferderücken auszuprobieren bzw. Kinder als Reiter zu fotografieren. Es hätte nach Ansicht vieler noch lange weitergehen können. Besonders die Schimmel waren bei den Kindern gefragt. Und geduldig trugen Rocky, Avi, Clover und Sharan sowie unsere Ponnies die Kinder über die Wiese. Die Eltern freuten sich mit ihren kleinen Reiterleuten. Und auch das Sicherheitsproblem Kappe löste sich von selbst: Die Kinder tauschten fleißig Fahrradhelme. Koordiniert hat diese Kappen-Sharing-Aktion für uns Sabine Kriegel. Außerdem hingen Fragebögen für ein Pferdequiz aus, an dem sich vor allem die Kinder beteiligen konnten. Die Bögen waren schnell vergriffen. Die Antworten, die der Jury dann vorgelegt wurden, bewiesen gute Kenntnisse betreffs der Reiterei. Wer gut war und das waren alle, wurde mit Kleeblattschokolade belohnt. Die Auswertung des Pferdequiz stellte gleichzeitig die Eröffnung des Programms auf dem Hof selbst statt.

Ab 14:00 Uhr zeigten unsere Voltigier-Gruppen Ausschnitte aus ihrem Trainingsprogramm. Da die Voltigier-Pferde alle auf dem Reitplatz im Einsatz waren, erfolgten die Darbietungen auf dem Holzpferd in der Reithalle. Doch das tat der Sache keinen Abbruch. Zahlreiche Zuschauer konnten erleben, wie fleißig und engagiert unsere Kindergruppen trainieren und welche tollen Übungen sie beherrschen. Besonders gut kam bei den Gästen an, dass die Übungen von den Turnerinnen selbst erklärt wurden. Ein besonderer Dank an Sandra (Sportwart Voltigieren) und ihre Tonmeisterin, die das Ganze managten.

Im Abschluss fand eine Stallführung statt, in der die Gäste auch ihre Fragen zu den Angeboten und Möglichkeiten unseres Vereins stellten. Es ging um die Pferde, um ihre Pflege, das Training im Verein und die Möglichkeiten für Kinder, sich mit Pferden beschäftigen zu können. Die Erklärungen von Laura fanden reges Interesse, ließen aber auch teilweise falsche Vorstellungen der erwachsenen Gäste erkennen. Denn nur das Reiten allein ist natürlich nicht möglich – die Pferde müssen auch betreut, die Boxen gemistet und diverse Arbeiten wie z.B. der Futterdienst abgesichert werden. Das ließ sich gut an der Infotafel erläutern. Doch den Kindern war das ganz egal - sie wollten am liebsten immerzu die Pferde streicheln. Und auch die waren teilweise recht neugierig, wie unser Foto von Carlsson beweist.

Zum Abschluss des Hofprogramms stellten wir den Gästen unsere anderen fleißigen Tiere vor - unser Imker Moritz erklärte den interessierten Besuchern seine Arbeit mit den Bienen auf dem Gelände des Vereins. Er bot sogar erste Ergebnisse aus der Ernte des Vorjahres zum Kosten und Kaufen an. Bereitwillig zeigte er den Aufbau der Bienenstöcke und erklärte ausführlich das Verhalten der Bienen und die Aufgaben des Imkers.

Das Reitturnier ging allerdings noch eine ganze Weile weiter und dauerte bis zum Abschluss aller Wettkämpfe bis nach 18 Uhr. Mit allen abschließenden Abbau- und Aufräumarbeiten war der Reitertag für die Mitglieder unseres Vereins letztlich ein Mammutprogramm. Das Dankeschön kann deshalb gar nicht groß genug ausfallen. Ihr seid toll, liebe Kleeblätter, nicht nur zu Pferde sondern auch bei der Bodenarbeit J Wir freuen uns schon auf unsere nächsten Turniere!

Ergebnisse Reitertag 2017

 

Am 21. und 22. Januar nahmen unsere Julia und unser Vereinspferd Clover an dem ersten Lehrgang des Jahres teil. Es handelte sich um einen Springlehrgang in Zepernick bei Tina Hertel, unserer Sportwartin. Schwerpunkt des Lehrgangs waren Tempi-Unterschiede im Galopp, speziell das Zulegen und das Einfangen. Auch Lucy und Mystique nahmen am Lehrgang teil und konnten sich so noch besser als Team kennen lernen.

Im Februar ging es für Julia und Clover dann zu Maximilian Gräfe. Der Lehrgang befasste sich hauptsächlich damit, das Pferd dressurmäßig im Springparcour zu reiten. Gerade in den Wintermonaten keine leichte Aufgabe, wie Julia feststellen musste. Im März fand ein weiterer Lehrgang bei Herrn Gräfe statt, an dem auch Franka auf Lantanos teilnahmen.

Ende März ging es für Isis und Julia mit Santiago und Clover zu Torsten Wittenberg nach Schönfeld. Am Samstag wurde das Augenmerk auf Gymnastik und Distanz gelegt und am Sonntag auf das Reiten von verschiedenen Parcours.

Mit der vielfältigen Vorbereitung im ersten Quartal sind die Mädels bestens gerüstet, um interne und auch externe Turniere in 2017 zu meistern.

In diesem Jahr veranstalten wir unseren Breitensporttag zum Saisonauftakt am Sonntag, den 2. April ab ca. 9:00 Uhr.

Einige Infos zum Turnier:

Das Turnier findet auf unserem Reitplatz im Malchow statt. Eingeladen ist der Richter Klaus Egold, der uns schon viele Jahre unterstützt. Alle Kleeblätter können sich bis 30.03.2017 bei unserem Sportwart Tina Hertel anmelden und mit ihrem Pferd so die Saison eröffnen.

Die wichtigsten Infos zum Turnier: Reitertag_2017

Wir freuen uns auf schönes Frühlingswetter und zahlreiche Besucher!

Am 18.12.2016 wurde unser Vorstandsvorsitzender Lutz Nerlich mit der silbernen Verbandsnadel Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. ausgezeichnet.

Damit wird unser Vereinsvorsitzender für sein langjähriges und verdienstreiches Engagement für unseren Verein geehrt. Lutz Nerlich ist seitdem er 14 Jahre alt ist Mitglied des RFV Kleeblatt. Das heißt, er ist seit 53 Jahren dabei, davon 36 Jahre als Vorstandsmitglied. Seit 27 Jahren ist er unser Vereinsvorsitzender und hat unseren Verein durch alle Höhen und Tiefen der vergangenen Jahre gesteuert.

Wir freuen uns mit Dir lieber Lutz und gratulieren zu der tollen Auszeichnung!

lutz-ehrung-hippo1 lutz-ehrung-hippo2

(Bild-Urheber: www.ACP-Fotografie-Pantel.de)

Zum Ende des Jahres konnten unsere vier Voltigiergruppen die gewonnenen Gutscheine vom Herbstfest einlösen. Jede Gruppe hatte beim Herbstfest Ende September 2016 einen Buffettisch zu einem selbstgewählten Thema hergerichtet. Dieser wurde von einer Jury bewertet und es wurden Preise in Form von Teamevents vergeben.

Die Gruppen Kleeblatt 3 und 4 haben trotz des kalten Wetters ihren Gutschein zum Eisessen eingelöst. Die Stimmung in den Eislokalen war überhaupt nicht frostig, sondern sehr fröhlich und warm. Hier gab es die Möglichkeit für Trainer und Turner sich einmal von einer anderen Seite kennenzulernen. An diesem Tag ging es nicht um Voltithemen, sondern z.B. um die Lieblingseissorten, die Vorfreude auf die Weihnachtszeit und vieles mehr. Auf einem benachbarten Spielplatz konnten sich die Mädels im Anschluss dann noch einmal richtig austoben.

 img-20161204-wa0016 img-20161204-wa0020 img-20161204-wa0023 6 img-20161204-wa0029  img-20161204-wa0033

Die Voltis von Kleeblatt II haben eine Einladung zum Schwarzlicht-Minigolfen gewonnen. Da wir Voltis zusammenhalten, sind die großen Kleeblatt-I-Voltis auch mitgekommen und haben zusätzlich für noch mehr Spaß gesorgt. In der Schwarzlicht-Minigolf Anlage am Görlitzer Park wurde in Teams um die Wette gegolft. In vier verschiedenen Räumen haben die Mädchen ihr Geschick unter Beweis gestellt, dabei mussten sie z.B. mit dem Ball eine Kuhglocke läuten oder einen Vulkan überwinden. Weiße Zähne und verschiedene 3D-Farbenspiele kamen in den dunklen Räumen besonders gut zur Geltung.

 img-20161009-wa0059 img-20161009-wa0057

img-20161009-wa0038 img-20161009-wa0031 img-20161009-wa0018

Kleeblatt I gewann ein Team-Fotoshooting mit Pferd. Es war gar nicht so einfach alle 10 Mädels und das Gruppenpferd Clover gleichzeitig in Szene zu setzen. Aber es hat allen sehr viel Spaß gemacht und das Ergebnis ist einfach wunderbar. Seht selbst:

 Klee 1 Bild 5 img_7323 Klee1_Bild 1 Klee 1 Bild 8  Klee 1 Bild 3