Bericht des Voltigierturniers Kleeblatt 2015

v2

Dieses Jahr veranstalteten wir zum 20. Mal unser Voltigierturnier. Deshalb füllten wir beide Wochenendtage mit der Veranstaltung und konnten über 700 Nennungen verzeichnen. Schon am Freitag begannen wir wie üblich mit dem Aufbau und brachten unseren Hof auf Vordermann. Dabei konnten selbst die kleinsten Vereinsmitglieder tatkräftig helfen.

Am Samstag ging es dann in aller Frühe los: Ab 6:30 Uhr war die Anreise vorgesehen. Da wir besonders viele Gäste erwarteten, stellten wir erstmalig eine unserer Koppeln als Parkplatz zur Verfügung. Auch das Ablongieren war auf der Koppel möglich. Dieses Angebot wurde auch genutzt, und dank unseren Helfern mit Walkie-Talkies kamen auch alle pünktlich zu ihrer Prüfung.
Der Tag begann mit der Prüfung der Doppelvoltigierer, bei der die Kleeblätter Lilly und Johanna mit Clover uns vertraten (4. Platz). Außerdem durften wir auch die diesjährigen Landesmeister Diana Harwardt und Julian Kögl begrüßen.
An diesem Tag erturnte sich die Gruppe Kleeblatt I im Kostümwettbewerb mit ihrem Thema Rock’n’Roll den ersten Platz. Außerdem freuten wir uns über den dritten Platz der Turnerinnen Cassidy und Anna, die beim Kostüm-Duo Bibi und Tina verkörperten. Kleeblatt III beendete auf unserem Turnier die erste Saison in E2 und konnte mit Lantanos den 6. Platz erreichen.

Auch am Sonntag war Voltigierprominenz auf unserem Turnier vertreten: der Vize-Weltmeister der Junioren, Tim Andrich, aus unserem Landesverband. Richter Johannes van den Boom, der den Spitzenvoltigierer früher trainiert hatte, brachte ihn als Schreiber mit.
Die turnerischen Höhepunkte durften wir am Sonntag bestaunen: die A- und L-Gruppen und die Förder-Einzelvoltigierer dieser Leistungsklassen. Bei den A-Gruppen sind wir stolz auf den Sieg unserer Gruppe Kleeblatt II auf Clover, der ihnen die zweite Aufstiegsnote einbrachte (5,3). Die Gruppe Kleeblatt IV belegte im E-Schritt-Wettbewerb auf Ersatzpferd Lantanos den 2. Platz.

Gespannt waren wir außerdem  auf die Prüfung Synchron Einzelvoltigieren, die wir uns anlässlich des 20-jährigen Jubiläums selbst ausgedacht hatten. Sie fand regen Anklang: Zehn Nennungen konnten wir verbuchen. Bei dieser Prüfung werden zwei Pferde oder Ponys auf dem Zirkel geführt und zwei Voltigierer turnen die gleiche Einzelkür. Wie der Name schon sagt, kommt es bei der Bewertung neben den üblichen Noten für Gestaltung, Ausführung und Schwierigkeit besonders auf die Synchronität der beiden Turner an. Die Prüfung wurde von unserem Verein gesponsert, der Decken, Medaillen und Beutel mit Jubiläumsaufdruck stiftete. Besonders freuten wir uns, dass der erste und dritte Platz an die beiden vereinseigenen Teams Leyla und Emilia (1.) sowie Lena und Samira (3.) ging. Sie turnten auf Carlsson und Lantanos. Da die Prüfung so gut ankam, überlegen wir, sie im nächsten Jahr erneut auszuschreiben.

Für Lacher sorgte mal wieder unser kreativer Ansager Roger. Die kulinarische Versorgung wurde von Jens, Uwe, Andreas und Ali am Grillstand sowie zahlreichen Voltimamas am Kuchenstand – darunter seit Jahren dabei: Annett, Yvonne, Grit, Martina, Alex, Ulrike – sichergestellt. Danke auch an alle Kuchenbäcker!
Neben einem Kirmes- und einem Süßigkeitenwagen kam dieses Jahr ein neuer Stand von Chamaeleon Style hinzu, bei dem unsere Besucher sich mit Voltigierbedarf eindecken konnten.

Wir freuen uns, dass das Turnier trotz der Vielzahl an Nennungen reibungslos anlief. Das verdanken wir natürlich unseren vielen Helfern, die oft schon seit Jahren ihre jeweiligen Aufgaben mit viel Elan erfüllen. Besonders unsere erfahrene Turnierleitung Familie Kriegel sei hier hervorgehoben: Ohne euch würde unser Turnier nicht so kompetent geplant werden und komplikationslos ablaufen. Außerdem bedanken wir uns bei den Richtern Kathrin Rabe und Johannes van den Boom, sowie bei unseren zahlreichen Sponsoren.

Nicht zuletzt möchten wir auch Euch – unseren Besuchern und Teilnehmern – ein herzliches Dankeschön sagen! Ihr macht unser Turnier erst möglich.

v12

Jetzt heißt es nach der langen Planungszeit erstmal Entspannen. Wir freuen uns aber schon auf das nächste Turnier!