Kleeblätter auf Turnier in der Uckermark

Am letzten Samstag (17. Juni) herrschte ungewohnt früh schon ein reges Treiben auf unserem Kleeblatt Stallgelände. Bereits um 6 Uhr morgens trafen sich Team Motte, Team Concha und Team Clover und bereiteten ein Wochenende inklusive Übernachtung für 10 Menschen, 3 Pferde und 1 Hund im 100km entfernten Potzlow im Landkreis Uckermark vor.

Die Fahrt dorthin war zum Glück ereignislos, doch je weiter man sich von Berlin entfernte desto grüner wurde die Landschaft und bald konnte man vor Feldern, Wiesen, Wäldern und Seen kein Häuschen mehr erkennen. Die Herzen der Stadtkinder blühten regelrecht auf, man merkte die Vorfreude und die Hoffnung auf dem Turnier des Pferdehofes Ruhnau richtig abzuräumen.

Das Wetter für das Wochenende wurde durchwachsen vorhergesagt. Bei Ankunft am Samstag war es sehr windig, was vor allem Concha und Clover nicht immer geheuer war. Dies wurde leider auch während der beiden Springprüfungen am Vormittag sichtbar. Sowohl Concha im E-Stil Springen, als auch Clover im A-Stil Springen ließen sich von flackernden Werbeplakaten und Monstern in wehenden Büschen etwas aus der Ruhe bringen und verließen den Parcours ohne Wertnote.

Also mussten am Nachmittag die Dressurprüfungen den unglücklich gelaufenen Vormittag wieder wettmachen, was auch tatsächlich gelang. Julia Rieger auf Clover, Lisa Lorenz auf Concha und Desiree Schlegel auf Lominka (liebevoll genannt Motte) traten am Nachmittag in der Dressurreiterprüfung Klasse A* an. Trotz eines gruseligen Spiegels in der Halle, vor dem die meisten Pferde einmal kurz zuckten, absolvierten alle Reiterinnen und ihre Pferde gute Runden, Desiree Schlegel holte sogar mit einer Wertnote von 6,8 den 4. Platz und somit die erste Schleife für das Kleeblatt Team.

So konnte der nächste Tag weitergehen. Tatsächlich wurden die Kleeblätter am Sonntag verstärkt durch Team Lantanos, Team Gräfin und Team Santiago. Auch das Wetter hatte nach Samstag einiges wieder wett zu machen und so strahlte die Sonne mit den aufgeregten Kleeblättern um die Wette.

Die erste Prüfung des Tages begann um 9 Uhr mit einem E-Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit. Dort konnten Henrike Stolterfoth und Concha die Unsicherheiten des Vortages beiseiteschieben und durchsprangen souverän den gesamten Parcours. Ihnen gleich taten es Isis Bo auf Santiago und Franka Schauer auf Lantanos. Letztere glänzten mit einer Note von 7,4 und wurde somit Zweite dieses Wettbewerbs.

In der Dressurprüfung Klasse A* wurde das Kleeblatt Team erneut vertreten von Lisa Lorenz auf Concha und Desiree Schlegel auf Motte, dieses Mal noch unterstützt von Franka Schauer auf Lantanos. Alle konnten ihre Leistung vom Vortag verbessern und insgesamt zwei Schleifen für den Verein holen. Franka wurde mit einer Note von 7,0 Dritte und Desi siegte mit einer sensationellen Leistung und Endnote von 7,5. Abgerundet wurde der Tag von Henrike Schauer, die sich auf ihrer Gräfin in eine Dressurprüfung Klasse L* auf Kandare wagte und sich zwar ohne Schleife, aber zufrieden mit der Leistung von Pferd und Reiter von dem Turnier verabschiedete.

Am Ende bleibt nur noch Danke zu sagen, an alle Reiter, Pferde, Trainer (hier sei noch kurz erwähnt Nathalie Molitor, die tapfer beide Tage aufs Ländle fuhr und unruhige Nerven mit letzten Hinweisen zu beruhigen wusste) und Begleiter, die dieses Wochenende zu einem spaßigen, lehrreichen und unvergesslichem Wochenende gemacht haben.

Alles Liebe, die Kleeblätter ♣